Medienspiegel 2022

Medienspiegel 2022

Hier finden Sie eine Auswahl von Beiträgen der Online-Medien zu Themen der DEGUM:


Zu "Mit Ultraschall gegen Krampfadern" berichteten

  • 23. September 2022, frankfurt-live
    Mit Ultraschall gegen Krampfadern
    Etwa 30 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland hat ein behandlungsbedürftiges Krampfaderleiden (Varikose). Unbehandelt können sich die Leiden verschlimmern und zu ernsten Komplikationen wie einem tiefen Beinvenenleiden, einem „offenen Bein“ (Ulcus Cruris) oder Beinvenenthrombosen führen.

  • 25. September 2022, MTA-portal
    Varikosen: Wie wichtig die Ultraschalldiagnostik ist
    Etwa 30 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland hat ein behandlungsbedürftiges Krampfaderleiden (Varikose). Unbehandelt können sich die Leiden verschlimmern und zu ernsten Komplikationen wie einem tiefen Beinvenenleiden, einem „offenen Bein“ (Ulcus Cruris) oder Beinvenenthrombosen führen. Wichtig ist daher eine gute und sichere Diagnostik, die das Ausmaß der Varikose und die Notwendigkeit und Art der Therapie ermittelt. Laut aktuellen Leitlinien ist sowohl in der Diagnostik als auch bei der Verlaufskontrolle der Ultraschall das Mittel der ersten Wahl und hat somit strahlenbelastende Verfahren abgelöst, erklärt eine Expertin der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM).


Zu "Mit Ultraschall drohenden Sehnenriss rechtzeitig erkennen" berichteten:

  • 06. September 2022, Biermann Medizin
    Mit Ultraschall drohenden Sehnenriss rechtzeitig erkennen
    Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM) weist darauf hin, dass die Elastographie als schonende sonographische Untersuchung zunehmend in der Sportmedizin eingesetzt wird. Die Ultraschallmethode eigne sich sehr gut, um Gewebsveränderungen in der Achilles-, der Quadrizeps- oder Patellarsehne sowie an Muskeln und Faszien zu visualisieren und ihre Funktionsfähigkeit zu beurteilen.



Zu "Künstliche Intelligenz verbessert die Früherkennung von Prostatakrebs" berichteten:

  • 05. August 2022, Management & Krankenhaus
    Aus den Kliniken: Ultraschall in der Urologie
    65.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Prostatakrebs. Die Erkrankung gilt als zweithäufigste krebsbedingte Todesursache bei Männern. Künstliche Intelligenz verbessert die Früherkennung.

  • 09. August 2022, Deutsches Ärzteblatt
    KI soll Diagnostik von Prostatakrebs verbessern
    Die Kombination von Ultraschall und einer von Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützten Bildanalyse könnte die Früherkennung von Prostatakrebs verbessern. Auf ein entsprechendes Projekt in der Region Pforzheim/Enzkreis im Nordschwarzwald weist die Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) hin. Das Land Baden-Württemberg fördert das Vorhaben.

  • 10. August 2022, Biermann Medizin
    Ultraschall in der Urologie: Künstliche Intelligenz verbessert die Früherkennung von Prostatakrebs
    Die Kombination von Ultraschall und einer von Künstlicher Intelligenz (KI) unterstützten Bildanalyse könnte die Früherkennung von Prostatakrebs verbessern. Auf ein entsprechendes Projekt in der Region Pforzheim/Enzkreis im Nordschwarzwald weist die Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) hin. Das Land Baden-Württemberg fördert das Vorhaben.

  • 29. August 2022, infopress24.de
    Männergesundheit im Nordschwarzwald
    Jährlich erhalten 65.000 Männer in Deutschland die Diagnose Prostatakrebs.
    Es ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern.
    Auch in der Reihenfolge der krebsbedingten Todesursachen nimmt das Prostatakarzinom einen negativen Spitzenplatz ein und liegt nach dem Lungenkrebs an zweiter Stelle.


  • 08. Juli 2022, Deutsches Ärzteblatt
    Neue Leitlinie sieht keine Indikation von Doppler und CTG bei Low-Risk-Schwangerschaften
    Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) und weiteren Gesellschaften eine S3-Leitlinie „Fetale Überwachung in der Schwangerschaft – Indikation und Methodik zur fetalen Zustandsdiagnostik im low-risk Kollektiv“ vorgestellt.



  • 09. Juni 2022, Medscape
    Weitere Therapieoption bei essenziellem Tremor: Magnetresonanz-gesteuerter fokussierter Ultraschall
    Aus einem Glas trinken oder einen Schlüssel in ein Schloss stecken – Alltagstätigkeiten werden für Patienten mit essenziellem Tremor (ET) aufgrund unwillkürlichen Händezitterns zur täglichen Herausforderung. Mit dem Magnetresonanztomografie-gesteuerten fokussierten Ultraschall (MRgFUS) steht jetzt für die Behandlung des essenziellen oder Parkinson-bedingten Tremors eine weitere Option zur Verfügung.


  • 20. April 2022, Management & Krankenhaus
    S3-Leitlinie zur Pankreatitis erschienen
    Ultraschall spielt bei Diagnose und Therapie einer entzündeten Bauchspeicheldrüse eine zentrale Rolle. Die akute Pankreatitis (AP) ist mit jährlich rund 50.000 Krankenhauseinweisungen eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes – Tendenz steigend.

Zu "Ärztliche Expertise fördern – für bessere Behandlung von Patientinnen" berichtete:

  • 30. März 2022, Coliquio
    DEGUM: Neues Zertifikat für bessere gynäkologische Behandlung
    Der Ultraschall ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden in der frauenärztlichen Praxis: Wenn es unter anderem darum geht, gut- oder bösartige Tumore oder angeborene Fehlbildungen der inneren Genitale zu erkennen, kommt der Bildgebung per Ultraschall ein hoher Stellenwert zu. 
  • 20. April 2022, Medical Tribune
    DEGUM-Zertifikat: Mehr Qualität in der Ultraschalldiagnostik
    Mit einem neuen Zertifikat für Ultraschall in der Gynäkologie will die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) die Versorgungsqualität verbessern und dem Expertenultraschall zu der Stellung verhelfen, die ihm den aktuellen Leitlinien gemäß zukomme.
  • 6. April 2022, citiyblick24
    Ärztliche Expertise fördern – für bessere Behandlung von Patientinnen
    Der Ultraschall ist die mit Abstand wichtigste Untersuchungsmethode in der frauenärztlichen Praxis: Wenn es darum geht, gut- oder bösartige Tumore oder angeborene Fehlbildungen der inneren Genitale zu erkennen, Endometriose-Herde aufzuspüren, Operationen zu planen oder nach den Gründen für einen unerfüllten Kinderwunsch zu suchen, kommt der Bildgebung per Ultraschall ein hoher Stellenwert zu.
     

Zu "Wie finde ich den richtigen Ultraschallexperten?" berichtete:

  • 11. Februar 2022, citiyblick24
    WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ULTRASCHALLEXPERTEN?
    Es gibt ganz unterschiedliche Gründe für eine Ultraschalluntersuchung: zur Abklärung von Krankheiten der inneren Organe, der Gefäße, Nerven und Gelenke bis hin zu gynäkologischen Erkrankungen.

Zum Thema "Schilddrüsenknoten bei Kindern operieren?! Ultraschall-Elastographie gibt Auskunft" berichtete:

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.