Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Das Mehrstufenkonzept ist ein Qualitätssystem für Ultraschalluntersucher, indem es Mindestanforderungen definiert, die die Grundlage für die Zertifizierung darstellen.

Ablauf Zertifizierungsverfahren

Die Unterlagen der Zertifizierungs- und Rezertifizierungsanträge werden von einem Gutachter gesichtet. Wird der Antrag durch diesen bestätigt, erhält der Antragsteller eine Urkunde, in der die Qualifikationsstufe, der Zertifizierungszeitraum, der/die zertifizierte(n) Anwendungsbereich(e) sowie die Qualifikation in Bezug auf die Ausbildungsfunktion aufgeführt sind. Die Urkunde wird vom Sprecher/in des Arbeitskreises und vom Präsident unterschrieben.

Bei der Erstzertifizierungen der DEGUM-Stufe II ist der/die Antragsteller/in nach der erfolgreichen Begutachtung zur Prüfung zugelassen. Die Prüfung wird von ein/e DEGUM-Stufe III Kursleiter/in (Thoraxsonografie) und ein/e DEGUM-Stufe III Kursleiter/in oder DEGUM-Stufe II (Thoraxsonografie, Innere Medizin, Chirurgie oder Radiologie) abgenommen. Sie besteht aus theoretischen und praktischen Anteilen. Darüber hinaus werden auch die didaktischen Fähigkeiten bewertet. Die Arbeitskreisleitung legt die Prüfer fest.

Bei der Erstzertifizierungen der DEGUM-Stufe II Kursleiter bzw. DEGUM-Stufe III Kursleiter ist der/die Antragsteller/in nach der erfolgreichen Begutachtung zum Probevortrag* zugelassen. Der Probevortrag wird im Rahmen einer DEGUM-Veranstaltung des Arbeitskreises Thoraxsonografie stattfinden. Nach Zustimmung durch eine Mehrheit der anwesenden DEGUM-Stufe III Kursleiter Thoraxsonografie wird der/die Antragsteller/in zum/zur DEGUM-Stufe III Kursleiter/in bzw. DEGUM-Stufe III Kursleiter/in ernannt.

*Bei Erstzertifizierung der DEGUM-Stufe III Kursleiter entfällt der Probevortrag, wenn der/die Antragsteller/in zuvor die DEGUM-Stufe II Kursleiter/in inne hat. Sie werden gebeten, sich auf einer Arbeitskreissitzung im Rahmen eines Dreiländertreffens vorzustellen, und werden dort ernannt.

Gültigkeit

Die Zertifizierung ist personenbezogen und gilt für 6 Jahre. Das Mitglied ist verpflichtet seine Rezertifizierung, vor Ablauf der Frist, selbst zu beantragen. Wenn dies nicht erfolgt, kann die Geschäftsstelle eine 3-monatige Kulanzfrist ab Ablaufdatum erteilen. Vor Ablauf dieser Frist müssen die Unterlagen vollständig vorliegen, sonst erlischt die Zertifizierung und ein Neuantrag ist erforderlich.

Die Gültigkeit der Zertifizierung ist an die DEGUM-Mitgliedschaft gebunden und erlischt bei Kündigung derselben.

Antragstellung

Ihren Zertifizierungsantrag im Arbeitskreis Thoraxsonografie können Sie ganz einfach hier online einreichen. Bitte loggen Sie sich dann mit Ihrer Mitgliedsnummer und Ihrem Zugang, den Sie auch für den internen Bereich dieser Seite nutzen, ein. Sollten Ihnen Ihre Zugangsdaten nicht vorliegen, wenden Sie sich bitte an geschaeftsstelle(at)degum.de

Im Zertifizierungsportal können Sie jederzeit den aktuellen Stand Ihres Antrages einsehen. Nachrichten zum Status Ihres Antrages erhalten Sie automatisch.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.