Allgemeine Gefäßdiagnostik

Modul Allgemeine Gefäßdiagnostik

Module sind Postgraduierten-Kurse zur Vertiefung / Intensivierung spezieller Fachgebiete. Zwei Module können einen Abschlusskurs ersetzen. Es werden Ultraschallkenntnisse und praktische Erfahrungen vorausgesetzt (mind. DEGUM-Grundkurs Abdomen oder Basiskurs Notfallsonographie).

Übersicht der Kursanforderungen:

  • mindestens 8 Unterrichtsstunden à 45min
  • an mindestens 1-2 Tagen
  • 50 % praktische Übungen erforderlich (die Hälfte hiervon kann ggf. auch am Simulator od. als Videodemonstration erfolgen)
  • 3 – 5 Teilnehmer pro Gerät
  • Verantwortlich für den wissenschaftlichen Inhalt ist ein DEGUM-Kursleiter
  • Module werden über die DEGUM-Akademie zertifiziert (graue Qualitäts-Plakette)

Inhalte:

I) Grundlagen

  • Technische Ausrüstung. Physikalische Grundlagen Farbdoppler- und Duplexsonographie.
  • Anatomie und sonographische Normalbefunde, häufige Varianten
  • Praktischer Untersuchungsgang
  • Geräteeinstellung

II) Einzelne Gefäßabschnitte (jeweils Normalbefund, Pathologie und Differenzialdiagnosen)

  • Carotis
  • Beinvenen
  • Thrombosediagnostik
  • Beinarterien
  • Abdomen (Aorta, V. cava, Iliacalgefäße, Pfortader. Milzinfarkt)
  • Schilddrüse (Knoten, Schilddrüsenfunktionsstörungen)

III) Differentialdiagnostik und Methodenvergleich

  • Geräteeinstellung und Fehlermöglichkeiten
  • Richtlinien zur Befunddokumentation
  • Klinischer Stellenwert und Methodenvergleich

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.