Zertifizierung

Zertifizierung

Mehrstufiges Zertifizierungssystem

In der DEGUM können sich sowohl Ärzte als auch Abteilungen und Zentren zertifizieren lassen.  So bieten die Sektionen und Arbeitskreise der DEGUM für Ultraschall-Anwender ein mehrstufiges Zertifizierungssystem, um damit eine flächendeckende und in ihrer Qualität gesicherte Ultraschall-Diagnostik zu gewährleisten. Das Zertifizierungssystem dient zudem einer spezialisierten Diagnostik in Kliniken und Praxen und dem Erwerb einer spezialisierten, wissenschaftlich orientierten Fachkompetenz für besondere Fragestellungen. Die aktuelle Ultraschallkompetenz der DEGUM-zertifizierten Ärzte wird bei der turnusmäßigen Rezertifizierung überprüft. Neben der eigenen Weiterbildung sind DEGUM-Kursleiter der Stufen II und III auch verpflichtet, ihr Wissen und Können regelmäßig im Rahmen von DEGUM-zertifizierten Kursen weiterzugeben, um dieses hohe Niveau zu halten und auszubauen.

Darüber hinaus kann die Ultraschallausbildung in Abteilungen zertifiziert werden.

Gibt es in einer Institution mehrere (mindestens 3) zertifizierte Abteilungen, qualifiziert sich diese für die Zertifizierung zu einem DEGUM-Zentrum.

1. Persönliche Zertifizierung (für Ärzte)

  • Die Voraussetzung für die Zertifizierung ist die DEGUM-Mitgliedschaft. Mit Kündigung der Mitgliedschaft erlischt auch die Zertifizierung.
  • Die Zertifizierung ist 6 Jahre gültig. Anschließend kann ein Rezertifizierungsantrag gestellt werden.
  • Einige Fachbereiche bieten als Vorstufe der DEGUM-Stufe I ein “Zertifikat“ an. Dieses Angebot richtet sich v.a. an Ärzte in Weiterbildung. Die Zertifikate sind 6 Jahre gültig, können aber nicht rezertifiziert werden.
  • Für die Zertifizierung/Rezertifizierung wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Diese ist, unabhängig vom Ergebnis der Begutachtung, vorab zu zahlen und wird auf dem jeweiligen Antragsformular ausgewiesen. Gegebenenfalls anfallende Prüfungsgebühren sind ebenfalls dem Antragsformular zu entnehmen. Erst nach Zahlungseingang aller Gebühren kann eine Bearbeitung stattfinden.
  • Nach der Bewilligung des Zertifizierungsantrags erhalten die Antragsteller über die Geschäftsstelle eine Urkunde und werden in die Liste der zertifizierten Ärzte/Ärztinnen auf der DEGUM-Webseite aufgenommen.

2. Zertifizierung für Abteilungen

  • Mit einer Abteilungszertifizierung wird die qualifizierte Ultraschall-Ausbildung einer Abteilung bestätigt.
  • Eine Abteilungszertifizierung ist an den Inhaber einer DEGUM-Stufe II oder III gebunden. Dieser ist auch der Antragsteller.
  • Die Zertifizierung ist 3 Jahre gültig und kann verlängert werden. Sollte der Antragsteller die Abteilung vor Ablauf der 3 Jahre verlassen, erlischt die Zertifizierung und es muss ein neuer Erstantrag gestellt werden.
  • Die Bearbeitungsgebühr für die Abteilungszertifizierung beträgt 150,00 €. Nach Antragseingang versendet die Geschäftsstelle eine Zahlungsaufforderung. Der Antrag wird erst nach Eingang der Zahlung bearbeitet.
  • Die Antragsformulare für die Abteilungszertifizierungen finden Sie hier (Für die Sektionen Innere Medizin und Neurologie gibt es spezielle Formulare).
  • Nach der Bewilligung des Zertifizierungsantrags erhält die Abteilung über die Geschäftsstelle eine Urkunde und wird in der  Liste für Zertifizierte Abteilungen / Zentren | DEGUM auf der DEGUM-Webseite aufgeführt.

3. Zertifizierung als Zentrum

  • Kliniken mit mindestens 3 DEGUM-zertifizierten Abteilungen können sich als Interdisziplinäres Ultraschall-Zentrum zertifizieren lassen. Die Zertifizierung ist 3 Jahre gültig und kann verlängert werden. Die Bearbeitungsgebühr für die Abteilungszertifizierung beträgt 500,00 € und ist unabhängig vom Ergebnis der Begutachtung. Nach Antragseingang versendet die Geschäftsstelle eine Zahlungsaufforderung. Der Antrag wird erst nach Eingang der Zahlung bearbeitet. Der Antrag geht an den Vorstand, der die Auditierung durchführt oder veranlasst. Die Bedingungen und das Antragsformular finden Sie hier.
  • Nach der Bewilligung des Zertifizierungsantrags erhält die Abteilung über die Geschäftsstelle eine Urkunde und wird in der  Liste für Zertifizierte Abteilungen / Zentren | DEGUM auf der DEGUM-Webseite aufgeführt.

4. Zertifizierung von Kursen

Kursleiter der DEGUM können Fortbildungsveranstaltungen durch die DEGUM zertifizieren lassen. Die Kurszertifizierung erfolgt über das Kursportal der Ultraschall-Akademie der DEGUM. Hierüber werden Kurse inhaltlich und formal geprüft und freigegeben.

Bedingungen zur Zertifizierung eines Kurses sind u.a.:

  • Die Anwesenheit eines DEGUM-Kursleiters der Stufen II oder III 
  • Die Erfüllung des jeweiligen Kurscurriculums 
  • Die Vorrangigkeit des Themas Ultraschall
  • Die Kursleiter sind verpflichtet, jedem Teilnehmer eines DEGUM-zertifizierten Kurses eine Teilnahmebescheinigung mit DEGUM-Plakette auszustellen (dies gilt auch für klinikinterne Veranstaltungen).

Die Ultraschall-Akademie unterstützt Sie bei Fragen zum Zertifizierungsprozess und in organisatorischen Angelegenheiten.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.