Detailansicht

Neue Studie geplant

| Kopf-Hals / News, Radiologie / News,

Die Sektion möchte in dieser Mitteilung auf ein weiteres aktuell geplante Studienvorhaben hinweisen.

Die Sektion konzeptioniert durch mehrere Mitglieder eine Erhebung des üblicherweise für einen Kopf-Hals-Ultraschall benötigten Zeitaufwands.

Der Ultraschall der Halsregion wird heute in der Regel „nebenbei“ durchgeführt. Dass auch unabhängig von großen Kliniken mit einer hohen Frequenz von Untersuchungen ein sorgfältig durchgeführter Untersuchungsgang bis zu 20 Minuten dauern kann, findet auch in der geplanten Neufassung der GÖÄ nur unzureichend Beachtung. Um in einem ersten Schritt den Aufwand sowohl zeitlich als auch personell abzubilden, wäre es wichtig, eine Erhebung durchzuführen, welchen Raum der Ultraschall in der täglichen Routine wirklich einnimmt.
Wir sprechen Sie daher als erfahrener Anwender an, an dieser Erhebung teilzunehmen. Start der Erhebung ist die 2. Jahreshälfte 2021 für 2 Monate.

Wir senden an interessierte Kollegen einen Dokumentationsbogen, der innerhalb von 60 Sekunden ausgefüllt werden kann.

Ich bitte Sie, sich bei Interesse direkt an mich (alessandro.bozzato@uks.eu) oder Herrn PD Dr. J. Künzel (julian.kuenzel@ukr.de) zu wenden.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Seite. Einige davon sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite weiter zu verbessern.