Förderpreis des Arbeitskreises Mammasonografie

Der Arbeitskreis Mammasonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) schreibt auch für 2019 den Förderpreis des Arbeitskreises aus. Der Preis ist mit 500,00 € dotiert und richtet sich an Wissenschaftler der Mammasonographie, die sich mit außergewöhnlichen Publikationen oder einer Habilitationsschrift der Mammasonographie verdient gemacht haben.

Autoren, die bereits den DEGUM-Preis verliehen bekommen haben, können sich nicht ein zweites Mal bewerben. Es ist jedoch möglich, dass eine abgelehnte Arbeit im Folgejahr erneut eingereicht wird.

Der Antrag ist formlos auf elektronischem Weg unter Anlage der Publikation bis zum 15.03.2019 an die DEGUM Geschäftsstelle (DEGUM e.V., Charlottenstr. 79/80, 10117 Berlin, geschaeftsstelle@degum.de) zu richten.

Die Preisverleihung erfolgt während des Treffens des Arbeitskreises am 25.05.2019 in Frankfurt am Main. Die Anwesenheit des Preisträgers ist hierbei obligat. Im Rahmen der Preisverleihung wird der Preisträger bzw. die Preisträgerin aufgefordert, seine bzw. ihre Arbeit in einem Kurzreferat vorzustellen.

Bielefeld im Oktober 2018

Prof. Dr. med. Werner Bader
Sprecher des Arbeitskreises Mammasonographie

Auschreibungstext (PDF)

Aktueller Preisträger