DEGUM Stufe I

Aufgabe des Stufe I-Untersuchers ist die qualifizierte Untersuchung des Abdomens zur Erkennung von häufigen Krankheitsbildern. Der Untersucher ist in der Lage zu entscheiden, welche weiteren diagnostischen Schritte zur Abklärung eines Befundes erforderlich und geeignet sind. Er muss erkennen, in welchen Situationen eine Sonographie durch einen Stufe II- oder Stufe III-Untersucher geeignet ist, andere bildgebende diagnostische Verfahren zu ersetzen. Inhaber der Stufe I sollen didaktische Kompetenz durch Teilnahme an Kursen als Tutoren und Referenten erwerben.

Qualitätsanforderungen Stufe I

  • Mitgliedschaft in der DEGUM
  • Approbation
  • Laufende oder abgeschlossene Weiterbildung zum FA für Innere Medizin oder Allgemeinmedizin
  • Aktive Ultraschalldiagnostik in Innerer Medizin über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren begleitend oder sechs Monate ständig
  • 800 eigenverantwortlich durchgeführte Untersuchungen
  • 400 eigene Untersuchungen pro Jahr (im Durchschnitt) in den zwei Jahren vor Antragstellung
  • Bürgschaft durch einen Kursleiter oder einen Ausbilder aus der Sektion Innere Medizin.
  • Nachweis des erfolgreichen Besuchs des DEGUM-Kurssystems Abdomen (mind. Grund- und Aufbaukurs). Anerkannt werden nur Kursbescheinigungen mit DEGUM-Plakette. Alternativ kann der Nachweis von Tutoren- oder Referententätigkeit in DEGUM-zertifizierten Grund- bzw. Aufbaukursen anerkannt werden (Bescheinigung des jeweiligen Kursleiters)

Weiterbildung / Rezertifizierung

Die Zertifizierung gilt für sechs Jahre. Eine Rezertifizierung erfolgt nur auf Antrag des Inhabers. Voraussetzungen zur Rezertifizierung sind:

  • Zehn CME-äquivalente Punkte pro Jahr über sechs Jahre durch spezifisch sonographische Fortbildungsveranstaltungen (inkl. Dreiländertreffen, eigene Sonographie-Veranstaltungen, Tutor- oder Referententätigkeit in DEGUM-zertifizierten Kursen o. ä.). Maximal vier Punkte pro Jahr können auf Online-Fortbildungen entfallen.
  • Nachweis der aktuellen Geräteausstattung und des Dokumentationssystems
  • 400 eigenverantwortlich durchgeführte Untersuchungen / Jahr
  • Inhaber der Stufe I, die das 65.Lebensjahr vollendet haben, erhalten auf Antrag eine unbefristete Urkunde über ihren Status (Gebühr 20,00 €)