Drucken

Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Stufe 1

Anforderungen Stufe 1

  • DEGUM-Mitglied
  • Mindestens zwei Jahre in der Ausbildung zum Facharzt für Urologie
  • Tätigkeit in einer zur Weiterbildung durch die jeweilige Ärztekammer ermächtigten Abteilung für Urologie
  • Teilnahme an einer DEGUM „Sektion Urologie“ Fortbildungsveranstaltung

Voraussetzungen Stufe 1

  • der für die Weiterbildung im Fachgebiet Urologie ermächtigte Chefarzt bestätigt den Antrag
  • mindestens 24 Monate eigene Ultraschalluntersuchungen unter Anleitung eines Arztes der DEGUM-Stufen 2-3 (ersatzweise mindestens viermonatige Hospitation bei einem in der Uro- Sonographie erfahrenen Arzt, Voraussetzung Stufen 2 oder 3)
  • über 800 eigene dokumentierte Ultraschalluntersuchungen (Die Befunddokumentation muss den Richtlinien der Ultraschallvereinbarung der KBV vom 01.10.2016 entsprechen) im letzten Jahr vor Antragstellung
  • Uro-Sonografie von:
    • Nieren (Anomalien, Raumforderungen, Harntransportstörungen, Ureter (Stauung), Harnblase (Divertikel), Raumforderungen, Wanddicke-Messung, Restharn-Bestimmung)
    • Prostata (suprapubisch, transrektal): Volumetrie (zonale Anatomie, BPH etc.)
      Samenblasen (Symmetrie etc.)
    • Penis/Skrotalregion (Hoden, Nebenhoden, Funiculus spermaticus): Hydrozele, intra-/extratestikuläre Raumforderungen, Varikozele, Hoden-Volumetrie etc.
  • Sonografie bei andrologischen Fragestellungen
  • Grundkenntnisse zur Sonografie urologischer Notfälle (FAST = Focused Assessment with Sonography for Trauma):
    • Renale Verletzungen, paranephritischer Abszess, Harnverhalt (inklusive ultraschallgesteuerte SPK-Anlage), Harnblasentamponade, Akutes Skrotum

Stufe 2 

Anforderungen Stufe 2 

  • DEGUM-Mitglied
  • Mindestens zwei Jahre Stufe 1
  • Facharzt für Urologie
  • Tätigkeit in einer zur Weiterbildung durch die jeweilige Ärztekammer ermächtigten Abteilung für Urologie
  • Teilnahme an DEGUM „Sektion Urologie“ - Fortbildungsveranstaltungen 

Voraussetzungen Stufe 2 

  • der für die Weiterbildung im Fachgebiet Urologie ermächtigte Chefarzt bestätigt den Antrag
  • Mindestens 2 Jahre selbstständige Ultraschalldiagnostik als Facharzt für Urologie
  • Über 2000 eigenverantwortliche sonographische Untersuchungen in den letzten zwei Jahren vor Antragstellung (inklusive 60 invasiver sonografischer Prozeduren (TRUS-gesteuerte Biopsie, perkutane Nephrostomie)
  • Erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten zur Sonografie urologischer Notfälle: Stufe 1 + FKDS (Akutes Skrotum, Priapismus (high- vs. low- flow))
  • Nachweise von Teilnahmen an uro-sonografischen Fortbildungsveranstaltungen der DEGUM und der DGU in den letzten zwei Jahren vor Antragstellung (mindestens einmal pro Jahr)
  • Die Stufe 2 berechtigt zur uro-sonografischen Aus- und Weiterbildung im Fachgebiet in Abstimmung und Genehmigung durch den für die Ausbildung im Fachgebiet Urologie ermächtigten Leiter der Abteilung für Urologie

Stufe 3 (Kursleiter)

Anforderungen Stufe 3

  • DEGUM-Mitglied (über drei Jahre)
  • Mindestens zwei Jahre Stufe 2
  • Mindestens drei Jahre selbstständige Ultraschalldiagnostik als Facharzt für Urologie
  • Tätigkeit in einer zur Weiterbildung durch die jeweilige Ärztekammer ermächtigten Abteilung für Urologie

Voraussetzungen Stufe 3

  • Über 3000 eigenverantwortliche uro-sonografische Untersuchungen inklusive 100 interventionelle Eingriffe in den letzten 3 Jahren vor Antragstellung
  • Interventionelle Sonografie: Eingriffe Stufe 2 + perkutane sonografisch gesteuerte Litholapaxie
  • Differenzierte Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen zur sonografischen Diagnostik einschließlich interventioneller sonografischer Maßnahmen bei urologischen Notfällen
  • Nachweis der sonografischen Tätigkeit in der Einrichtung mit über 3000 uro-sonografischen Untersuchungen pro Jahr
  • Wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Uro-Sonografie mit regelmäßiger Teilnahme und aktiver Mitarbeit (Vorträge) in den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der DEGUM, der DGU, EAU auf nationaler und internationaler Ebene
  • Selbständige Durchführung und Leitung von Fortbildungsveranstaltungen der Sektion Urologie der DEGUM gemeinsam mit dem Arbeitskreis „Bildgebende Systeme“ der Akademie der Deutschen Urologen der DGU (Zielstellung: eine Veranstaltung pro Jahr)

Zertifizierung/Rezertifizierung

Die Sektion „Urologie“ der DEGUM zertifiziert in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Bildgebende Systeme“ der Akademie der Deutschen Urologen der DGU die Qualifikationsstufen für die sonografischen Untersuchungen in der Urologie. Der Antrag für die jeweiligen Stufen ist schriftlich an die DEGUM-Geschäftstelle mit dem Nachweis der Zertifizierungsvoraussetzungen zu stellen. Die DEGUM-Geschäftsstelle leitet den Antrag an den Vorstand der Sektion „Urologie“ zur fachlichen Begutachtung weiter. Der Antragsteller erhält bei Erfüllung der erforderlichen Kriterien die Urkunde für die entsprechenden Anwendungsbereiche sowie die Qualifikation im Bezug auf die Ausbildungsfunktion. Die Zertifizierung erfolgt für die Laufzeit von sechs Jahren - eine Rezertifizierung ist möglich.

Flensburg, Halle/Saale, Brandenburg/Havel, März 2017

Für den Vorstand der Sektion „Urologie“: 

Prof. Dr. T. Loch
Flensburg

Prof. Dr. H. Heynemann
Halle/Saale

 
Prof. Dr. Th. Enzmann
Brandenburg/Havel

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag erst bearbeitet wird, wenn die Bearbeitungsgebühr auf folgendem DEGUM-Konto eingegangen ist:
Postbank Stuttgart
IBAN:   DE55 6001 0070 0177 2227 07
BIC:     PBNKDEFF