Drucken

Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Stufe I

Anforderungen Stufe I

  • DEGUM-Mitgliedschaft
  • Mindestens 2 Jahre in der Ausbildung zum Facharzt für Urologie
  • Urologische Ultraschalldiagnostik seit mind. 24 Monaten und mind. 800 eigenständig durchgeführte Sonografien
  • Teilnahme an mind. 2 DEGUM-zertifizierten uro-sonografischen Fortbildungsveranstaltungen

Voraussetzungen Stufe I

  • Uro-Sonografie von:
    • Nieren (Anomalien, Raumforderungen,  Harntransportstörungen, Ureter (Stauung), Harnblase (Divertikel), Raumforderungen, Wanddicke-Messung, Restharn-Bestimmung)
    • Prostata (suprapubisch, transrektal): Volumetrie (zonale Anatomie, BPH etc.) Samenblasen (Symmetrie etc.)
    • Penis/Skrotalregion (Hoden, Nebenhoden, Funiculus spermaticus): Hydrozele, intra-/extratestikuläre Raumforderungen, Varikozele, Hoden-Volumetrie etc.
  • Sonografie bei andrologischen Fragestellungen
  • Grundkenntnisse zur Sonografie urologischer Notfälle (FAST = Focused Assessment with Sonography for Trauma):
    • Renale Verletzungen, paranephritischer Abszess, Harnverhalt (inklusive ultraschallgesteuerte SPK-Anlage), Harnblasentamponade, Akutes Skrotum

Stufe II

Anforderungen Stufe II

  • Facharzt für Urologie
  • DEGUM-Stufe I Urologie seit mind. 2 Jahren
  • Mindestens 2000 eigenständig durchgeführte Sonografien in den 2 Jahren vor Antragstellung (incl. 60 invasiver sonografischer Prozeduren (TRUS-gesteuerte Biopsie, perkutane Nephrostomie)
  • Teilnahme an uro-sonografischen Fortbildungsveranstaltungen der DEGUM oder DGU (mind. 1 pro Jahr in den 2 Jahren vor Antragstellung)
  • Schriftliche Bürgschaften von zwei DEGUM-Kursleitern (Stufe III) oder –Ausbildern (Stufe II)

    Voraussetzungen Stufe II

    • Erweiterte Kenntnisse und Fähigkeiten in der Sonografie urologischer Notfälle: Stufe I + FKDS (Akutes Skrotum, Priapismus (high- vs. low-flow))

    Stufe III (Kursleiter)

    Anforderungen Stufe III

    • DEGUM-Stufe II Urologie seit mind. 2 Jahren
    • Tätigkeit in einer Einrichtung mit über 3000 uro-sonografischen Untersuchungen pro Jahr
    • Mindestens 3000 eigenständig durchgeführte Sonografien in den 3 Jahren vor Antragstellung (incl. jährlich 100 ultraschallgestützter interventioneller Eingriffe: TRUS-gesteuerte Biopsie, perkutane Nephrostomie, perkutane Litholapaxie)
    • Jährlich mindestens 1000 eigenständig durchgeführte oder supervidierte Sonografien
    • Durchführung und Leitung von DEGUM-zertifizierten uro-sonografischen Fortbildungsveranstaltungen unter Supervision eines DEGUM-Kursleiters Stufe III (Ziel: 1 Veranstaltung jährlich)
    • Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit auf dem Giebiet der Uro-Sonografie mit regelmäßiger Teilnahme und aktiver Mitarbeit (Vorträge) in Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der DEGUM, DGU, EAU auf nationaler und internationaler Ebene

      Voraussetzungen Stufe III

      • Interventionelle Sonographie: Eingriffe Stufe II + perkutane sonographisch gesteuerte Litholapaxie
      • Differenzierte Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen in sonografischer Diagnostik einschließlich interventioneller sonografischer Maßnahmen bei urologischen Notfällen

      Zertifizierung/Rezertifizierung

      Bitte reichen Sie Ihren Antrag mit den erforderlichen Belegen (Antragsformulare s.u.) bei der DEGUM-Geschäftsstelle ein. Diese leitet die formal vollständigen Anträge an einen Gutachter der Sektion Urologie zur fachlichen Begutachtung weiter. Sind die Voraussetzungen erfüllt, erhält der Antragsteller eine Zertifizierungsurkunde. Die Zertifizierung ist 6 Jahre gültig. Danach kann ein Rezertifizierungsantrag gestellt werden.

      Stand Mai 2018

      Für die Leitung der Sektion Urologie:

      Prof. Dr. T. Loch
      Flensburg

      Prof. Dr. H. Heynemann
      Halle/Saale