DEGUM-Stufe III

Ablauf

Die Begutachtung der Zertifizierungs- und Rezertifizierungsanträge der Stufe III erfolgt durch den Leiter und die Mitglieder des Boards der Sektion.

Die Zertifizierung ist personenbezogen und gilt für 6 Jahre. Das Mitglied ist verpflichtet, seine Rezertifizierung 3 Monate vor Ablauf der Frist selbst zu beantragen. Wenn dies nicht erfolgt, kann die Geschäftsstelle bis maximal 3 Monate nach Ablauf der Frist eine einmalige Erinnerung erstellen. 3 Monate nach Ablauf der Frist oder Erteilung der Erinnerung müssen die Unterlagen vollständig vorliegen, sonst erlischt die Zertifizierung und ein Neuantrag ist erforderlich.

Mutterschutz- und Elternzeiten können der Zertifizierungszeit angerechnet werden, maximal jedoch 3 Jahre. Die Anträge zur Fristverlängerung sind unter Einreichung der entsprechenden Nachweise an Frau Asja Klotz, DEGUM-Geschäftsstelle Büro Berlin zu richten.

Wichtig: Mit der Erteilung der Zertifizierung beginnt der Zeitraum, aus dem die Fortbildungsnachweise für die bevorstehende Rezertifizierung stammen müssen.

Der Antrag ist als PDF per E-Mail zu stellen (s. Antragsformular).

Anforderungen Stufe III

  • Mindestens zwei Jahre DEGUM-Kursleiterstatus
  • Habilitation oder habilitationsähnliche Leistung mit dem Thema Sonographie in der Frauenheilkunde
  • Mindestens einjährige ausschließliche Tätigkeit in einem DEGUM III geleiteten Zentrum oder einer gleichwertigen Institution im Ausland
  • Leiter, bzw. stellvertretender Leiter einer Institution für pränatale Medizin mit verantwortlicher Schwangerschaftsbetreuung und Geburtsleitung bei Risikopatientinnen; dabei sollte eine interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet sein
  • Nachweis spezieller Erfahrung mit modernen apparativen und invasiven pränatalen fetalmedizinischen Techniken (Doppler, Farbdoppler, Chorionzottenbiopsie, Amniozentese, Fetalblutgewinnung, Eingriffe am Feten)
  • Probevortrag vor der Stufe III-Versammlung
  • Zustimmung der Stufe III-Versammlung bezüglich einer Aufnahme in die DEGUM-Stufe III (Zweidrittelmehrheit erforderlich)
  • Einreichen eines Curriculums mit beruflichem und wissenschaftlichem Werdegang sowie ein aktuelles Publikations- und Vortragsverzeichnis
  • Der Bewerbungsantrag ist inkl. Foto per E-Mail an die DEGUM-Geschäftsstelle Büro Berlin zu richten

Rezertifizierung Stufe III

  • Nachweis der Tätigkeit in einer Institution für Pränatale Medizin, in der eine interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet ist
  • Nachweise von Vortragstätigkeit und Fortbildungsveranstaltungen, national und international
  • Regelmäßige Teilnahme an den DEGUM III-Treffen

Ab dem 1. Januar 2015 gilt folgender Beschluss:
Ab dem 65. Lebensjahr besteht für alle zertifizierten DEGUM-Mitglieder in der Sektion Gynäkologie und Geburtshilfe keine Notwendigkeit einer erneuten Rezertifizierung mehr. Auf Wunsch kann diese aber weiterhin nach den bekannten Regularien erfolgen. Damit gilt die letzte erreichte Stufe nach dem 65. Lebensjahr lebenslang für die Dauer der DEGUM-Mitgliedschaft. Die Mitglieder der Sektion sollten das Erreichen der Altersgrenze der Geschäftsstelle der DEGUM anzeigen.

(Stand: 5.11.2017)