Drucken

Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Die Ultraschalldiagnostik ist ein Verfahren, dessen diagnostischer Ertrag in hohem Maße vom Ausbildungs- und Erfahrungsstand des Untersuchers abhängt. Sie kann daher nur unter kompetenter Aufsicht und Anleitung erlernt und bei regelmäßiger Anwendung und Fortbildung qualitativ hochwertig durchgeführt werden. Zu deren Sicherstellung hat die Sektion Chirurgie ein Mehrstufenkonzept in Kooperation mit den Sektionen Innere Medizin und Radiologie erstellt, das regelmäßig aktualisiert wird und Grundlage des Zertifizierungsverfahrens ist.

Zertifizierung

Die Sektion zertifiziert drei Qualifikationsstufen für Ultraschalluntersucher in der Chirurgie. Der Zertifizierungsantrag ist schriftlich an die DEGUM-Geschäftsstelle unter Nachweis der Zertifizierungsvoraussetzungen zu stellen. Der Antragsteller erhält ein Zertifikat, in dem die Qualifikationsstufe, der Zertifizierungszeitraum, der/die zertifizierte(n) Anwendungsbereich(e) sowie die Qualifikation in Bezug auf die Ausbildungsfunktion aufgeführt sind. Die Zertifizierung erfolgt für die Dauer von sechs Jahren, eine Rezertifizierung ist möglich. Die Zertifizierung in einer Stufe setzt die bereits bestehende Anerkennung in der nächst niedrigeren voraus. Siehe hierzu auch die jeweiligen Formulare.

Auf dem Sektionstreffen im Rahmen der gemeinsamen wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltung der Sektion Chirurgie und des Arbeitskreises Bewegungsorgane, 19. bis 22.5.2011, in Köln, wurden folgende Änderungsvorschläge für die Zertifizierung/Rezertifizierung beschlossen:

  • Jedes Mitglied der Sektion Chirurgie, das die Stufe II beantragt, muss fünf Fragen gemäß den Vorgaben von Cura Campus nach Rücksprache mit dem Sektionsvorstand in den Fragen-Pool einbringen und die urheberrechtlichen Rechte abtreten.
  • Jedes Mitglied der Sektion Chirurgie, das die Stufe III beantragt, muss zehn Fragen gemäß den Vorgaben von Cura Campus nach Rücksprache mit dem Sektionsvorstand in den Fragen-Pool einbringen und die urheberrechtlichen Rechte abtreten.
    Achtung aus aktuellem Anlaß entfallen vorläufig die Punkte 1. und 2.
  • Für den Antrag auf Stufe I und II ist mindestens ein, auf Stufe III zwei Bürgen aus der Sektion Chirurgie erforderlich.
  • Antragsteller müssen für die Zertifizerung auf:
    - Stufe I mindestens einen DEGUM-Kurs als Tutor aktiv begleitet haben.
    - Stufe II mindestens zwei DEGUM-Kurse als Tutor/Referent aktiv begleitet haben.
    - Stufe III mindestens drei DEGUM-Kurse als Referent oder Kursleiter aktiv gestaltet haben
  • Antragsteller müssen für die Rezertifizerung:
    - Stufe I innerhalb der letzten sechs Jahre mindestens vier Teilnahmen an Sektionstreffen oder Dreiländertreffen (von den zwölf möglichen) vorweisen, davon idealerweise drei Sektionstreffen und 1 Dreiländertreffen.
    - Stufe II innerhalb der letzten sechs Jahre mindestens fünf Teilnahmen an Sektionstreffen oder Dreiländertreffen (von den zwölf möglichen) vorweisen, davon idealerweise vier Sektionstreffen und ein Dreiländertreffen.
    - Stufe III innerhalb der letzten sechs Jahre mindestens sechs Teilnahmen an Sektionstreffen oder Dreiländertreffen (von den zwölf möglichen), davon idealerweise vier Sektionstreffen und zwei Dreiländertreffen vorweisen.
  • Antragsteller müssen für die Rezertifizerung:
    - Stufe I innerhalb der letzten sechs Jahre mindestens drei DEGUM-Kurse als Tutor aktiv begleitet haben.
    - Stufe II innerhalb der letzten sechs Jahre mindestens drei  DEGUM-Kurse als Tutor und Referent aktiv haben.
    - Stufe III innerhalb der letzten sechs Jahre im Durchschnitt mindestens einen DEGUM-Kurs jährlich als Referent oder Kursleiter aktiv gestaltet haben oder alternativ einen Vortrag im Auftrag der DEGUM/Sektion auf nationalen oder internationalen Kongressen oder alternativ auf größeren Symposien gehalten haben.
  • Antragsteller für Zertifizierung (Stufe I, II und III) müssen bei der Sektionssitzung, entweder Sektions-Jahrestreffen oder Dreiländertreffen anwesend sein.

Der Sektionsvorstand kann im Vorfeld der Prüfung für die Stufe II gerne eine Hospitation bei einem entsprechend erfahrenen Stufe III-Sonografeur vermitteln.

Die Stufe III-Prüfung erfolgt auf der Sektionssitzung, auf der der Antrag positiv beschieden wird. Zu halten ist ein Kursvortrag eines Grund-, Aufbau- oder Abschlusskurses, nachdem dann die Sektion ein Votum abgibt.

Antrag auf Zertifizierung und Rezertifizierung

Den Antrag einschließlich der Unterlagen bitte elektronisch via Email (möglichst als PDF) bei

  1. dem Sektionsvorsitzenden und
  2. der Geschäftsstelle einreichen.
    Die Originalunterlagen bitte erst auf Aufforderung zuschicken. Siehe auch Protokoll Sektionssitzung Köln 2011.
    Rückfragen bitte an den Sektionsvorstand richten.

Aktualisiert 1/13 Krishnabhakdi

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag erst bearbeitet wird, wenn die Bearbeitungsgebühr auf folgendem DEGUM-Konto eingegangen ist.
Postbank Stuttgart
IBAN:   DE55 6001 0070 0177 2227 07
BIC:     PBNKDEFF

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag erst bearbeitet wird, wenn die Bearbeitungsgebühr auf folgendem DEGUM-Konto eingegangen ist:
Postbank Stuttgart
IBAN:   DE55 6001 0070 0177 2227 07
BIC:     PBNKDEFF