24.09.2015 09:04 | DEGUM Aktuell

Das 39. Dreiländertreffen

Europas Ultraschallspezialisten tagen in Davos


Vom 23. bis 26. September 2015 findet das 39. Dreiländertreffen von DEGUM, ÖGUM und SGUM statt. Wie vor drei Jahren wird die Tagung erneut im schweizerischen Davos ausgerichtet.

So vielfältig wie die Sonographie selbst, gestaltet sich auch das Kongressprogramm: Experten diskutieren Themen wie Bauchspeicheldrüsen-, Magen-Darm- und Krebsdiagnostik, Gefäß- und Herzultraschall, Ultraschall in der Geburtshilfe, Notfallsonografie, ultraschallgezielte Therapie oder auch die sonografische Diagnostik von Erkrankungen im Kindesalter.

Zuerst die Praxis...

Am ersten Kongresstag bieten die Veranstalter die Anwenderseminare an. Hier stehen Schwerpunkte des Ultraschalls wie Gastrointestinale Sonographie, Pränataldiagnostik, Mammasonographie, Notfall- und Thoraxsonographie oder Kontrastmittelsonographie (CEUS) im Mittelpunkt. Anwender können sich auch dieses Jahr wieder in der Sonohöhle einen Eindruck über die aktuelle Ultraschalldiagnostik verschaffen.

...dann die Theorie

Vom 24. bis 26. September erfahren die Kongressteilnehmer in wissenschaftlichen Sitzungen mit State of the Art-Vorträgen und Kurzreferaten aktuelle Themen des Ultraschalls. Ebenso finden in diesem Zeitraum die 90-minütigen Refresherkurse sowie Hands-On-Veranstaltungen statt. Studenten bietet der Kongress eigene Kurse an. So kann sich der Nachwuchs in Themenworkshops und dem Basiskurs "Abdomen" mit erfahrenen Ultraschallspezialisten austauschen.

Wie bei jedem Dreiländertreffen wird es auch in Davos wieder eine Mitgliederversammlung der DEGUM geben. Hier wird der in Innsbruck neu gewählte Vorstand Rede und Antwort zu aktuellen Fragen stehen.

Das Vorprogramm finden Interessierte auf der Kongress-Homepage. Erstmals können sich Kongressteilnehmer auch im interaktiven Programm ihren Kongressplan beliebig nach Themen oder Personen zusammenstellen.