Drucken

Mehrstufenkonzept & Zertifizierung

Einführung

Ziel der Einführung eines Mehrstufenkonzepts ist eine flächendeckende Versorgung mit Ultraschalldiagnostik in der Bundesrepublik Deutschland, bestehend aus einer qualifizierten Basisdiagnostik und einer ausreichenden Dichte von Referenzzentren in Kliniken und Praxen. Das Konzept wird von den Sektionen und Arbeitskreisen der DEGUM e.V. umgesetzt. Die Einteilung in die Stufen I bis III bezieht sich auf die Untersucherqualifikation. Die Stufen II und III beinhalten die Ausbilderfunktion, die Stufe III den Status des Kursleiters.

Die Zertifizierung der Stufen I bis III ist jeweils 6 Jahre gültig, dann kann ein Antrag auf Rezertifizierung gestellt werden.

Kolleginnen und Kollegen, die die Facharztprüfung für Radiologie noch nicht abgelegt haben, können ein Zertifikat beantragen. Dieses ist ebenfalls 6 Jahre gültig, kann aber nicht rezertifiziert werden. Die Beantragung der Stufe I ist – bei Vorliegen der Voraussetzungen – jederzeit möglich. (gem. Beschluss MGV 14.10.2017)

Die Mitgliedschaft in der DEGUM und in der Sektion Radiologie sind Voraussetzung für die Zertifizierung.

Qualitätssystem

Stufe I

Aufgabe des Stufe I-Untersuchers ist die sonographische Basisdiagnostik zur qualitätvollen Allgemeinversorgung.

Beispielhaft zählt hierzu die Erkennung von Krankheitsbildern hoher Prävalenz mit erwiesenermaßen hoher diagnostischer Sicherheit und leichter Erlernbarkeit, für die ein relativ einfacher apparativer Aufwand nötig ist. Der Untersucher muss in der Lage sein zu entscheiden, welche weiteren diagnostischen Schritte zur Abklärung eines Befundes erforderlich und geeignet sind. Er muss erkennen, in welchen Situationen eine Sonographie durch einen Stufe II-bzw. Stufe III-Untersucher geeignet ist, andere bildgebende diagnostische Verfahren zu ersetzen.

Da dieser Untersucher seine Befunde eigenverantwortlich erstellt, muss er die Facharztqualifikation haben.

Stufe II

Aufgabe des Stufe II-Untersuchers ist die hochqualifizierte Sonographie.
Diese umfasst zusätzlich zu den Aufgaben der Basisdiagnostik die Referenzdiagnostik für die Stufe I-Untersuchung.

Der Stufe II-Untersucher ist berechtigt, als DEGUM-Ausbilder in seinem Arbeitsumfeld zu wirken.

Stufe III

Die Stufe III ist Referenzstufe für I und II und steht für die höchstqualifizierte Sonographie. Der Stufe III-Untersucher ist, neben den Aufgaben der Stufe I- und Stufe II-Untersucher, zuständig für gutachterliche Fragen in der Ultraschalldiagnostik. Er zeichnet sich aus durch wissenschaftliche/akademische Arbeit auf dem Gebiet der Sonographie und seinen Einsatz als Leiter DEGUM-zertifizierter Kurse.

14.01.2008 (Aktualisierung 14.10.2017)

Erstantragsformulare

Rezertifizierungsformulare


10/2017

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag erst bearbeitet wird, wenn die Bearbeitungsgebühr auf folgendem DEGUM-Konto eingegangen ist:
Postbank Stuttgart
IBAN:   DE55 6001 0070 0177 2227 07
BIC:     PBNKDEFF