DEGUM-Stufe II (Ausbilder)

Aufgabe des Stufe II-Untersuchers ist die hochqualifizierte Sonographie des Abdomens, einschließlich der Referenzdiagnostik für die Stufe I. Seit 1.10.2008 ist die Stufe II mit dem bisherigen Ausbilder fusioniert. Die Stufe II/Ausbilder bilden das Rückgrat einer qualifizierten Aus- und Weiterbildung in der internistischen Sonographie und sind berechtigt die Assistenten bis zur eigenverantwortlichen Ultraschalldiagnostik auszubilden.

Statuten DEGUM Stufe II der Sektionen Innere Medizin und Radiologie

Anforderungen Stufe II

  • Abgeschlossene Weiterbildung im Fachgebiet (Internist)
  • Aktive Ultraschalldiagnostik im jeweiligen Fachgebiet über einen Zeitraum von mindestens vierienhalb Jahren der internistischen Tätigkeit.
  • Ausbildung oder Hospitation von insgesamt vier Wochen bei einem DEGUM-Seminarleiter oder einem DEGUM-Ausbilder
  • 6.000 eigenverantwortlich durchgeführte Ultraschalluntersuchungen (oder 3.000 Patienten mit patholog. Befund) 
  • Eigene Untersuchungsfrequenz von wenigstens 1.000 pro Jahr
  • Aktueller Geräte- und Dokumentationsstandard gemäß der aktuellen DEGUM-Empfehlung
    (mind. Gerätequalifikation Stufe II)
  • Verpflichtung zur regelmäßigen Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen
  • Regelmäßige Ultraschallbesprechungen in der jeweiligen Institution
  • Möglichst eigene wissenschaftliche Vortragstätigkeit
  • Mindestens ein Jahr DEGUM-Mitgliedschaft
  • Nachweis des erfolgreichen Besuchs des DEGUM-Kurssystems Abdomen (mind. Grund- und Aufbaukurs)
  • Antrag mit Bürgschaft durch zwei DEGUM-Kursleiter des eigenen Fachgebietes
  • Bestehen einer theoretischen und einer praktischen Prüfung (siehe Stufe II-Prüfungen)
  • Der Stufe II-Untersucher erhält eine Urkunde.

Prüfung

Die Anerkennung der Stufe II erfolgt nach Bestehen einer Stufe II-Prüfung: Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Beide Teile sollen an einem Tag geprüft werden. Die Prüfungen erfolgen gemeinsam mit den Sektionen Radiologie und Chirurgie. Als Prüfzentren sind derzeit Stuttgart (Dr. Fröhlich) und Hannover (Dr. Weskott) rekrutiert, später evt. auch Berlin und Leipzig. Einzelheiten siehe Stufe II-Prüfung.

Weiterbildung / Rezertifizierung

Der Stufe II-Untersucher verpflichtet sich zum Erhalt seines Status:

  • regelmäßige Weiterbildung mit mindestens derzeit pro Jahr 18 CME-äquivalente Punkte durch sonographische Fortbildungsveranstaltungen (inkl. Dreiländertreffen, eigener Sonographie-Veranstaltungen, spezifischem sonographischem Studentenunterricht o. ä.)
  • Minimale Gerätequalifikation Stufe II
  • Mind. 1.000 eigenverantwortlich durchgeführte Untersuchungen pro Jahr
  • Rezertifizierung nach sechs Jahren

Antrag zur Anerkennung Stufe II

Antrag bitte an die DEGUM-Geschäftsstelle, Ermekeilstr. 1, 53113 Bonn