23.08.2016 15:32 | Mammasonographie / News

Wichtig! Anonymisierung von Patientendaten im Zuge der Zertifizierungsverfahren

Anträge, die diese Bedingungen nicht erfüllen, dürfen nicht bearbeitet werden


Sehr geehrte Mitglieder des Arbeitskreises Mammasonografie,

auf der Arbeitskreissitzung vom 18.06.2016 wurde darauf hingewiesen, dass die Antragstellung zur Zertifizierung und Re-Zertifizierung aus Datenschutzgründen anonym erfolgen muss. Die folgenden Angaben dürfen daher weder auf den Bildern noch auf den Dokumenten erkennbar sein: 

 

  1. Name der Patientin
  2. Vorname der Patientin
  3. Geburtsdatum der Patientin
  4. Eine Patientinnen-ID auf den Bildern kann, sofern diese nicht unmittelbar auf die Identität der Person rückschließen lässt, verbleiben.

Alternativ gibt es die Möglichkeit der Einwilligungserklärung zur Weitergabe der gesamten Patientendaten. Hierzu muss eine konkrete Einwilligungserklärung der Patientin über die Weitergabe von Patientendaten und Bilder an die DEGUM vorliegen und in Kopie beim Versand der Daten mitgeschickt werden.

Diese Regelung ist ab sofort gültig!

Anträge, die diese Bedingungen nicht erfüllen, dürfen nicht bearbeitet werden und müssen an den Antragsteller zurückgeschickt werden.

Bitte beachten Sie hierzu auch die formalen Anforderungen an die Anträge und die Neuigkeiten aus dem Arbeitskreis auf unserer Webseite.