DEGUM mit neuem Vorstand

06.11.2014 | DEGUM Aktuell, Pressemitteilungen 2014, DEGUM Pressemitteilungen

Dirk Becker ist neuer Präsident der Ultraschall-Fachgesellschaft bis 2016

Professor Dr. med. Dirk Becker ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) (Quelle: Becker/Krankenhaus Agatharied GmbH)

Neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) ist ab sofort Professor Dr. med. Dirk Becker, Chefarzt Innere Medizin/Gastroenterologie am Krankenhaus Agatharied im bayerischen Hausham. Die Mitgliederversammlung wählte Becker am vergangenen Donnerstag, den 30. Oktober, auf dem gemeinsamen Dreiländertreffen der DEGUM, ÖGUM (Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) und SGUM (Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) in Innsbruck für die kommenden zwei Jahre ins Amt.

Zum engeren Vorstand der DEGUM gehört neben dem Präsidenten ein sechsköpfiges interdisziplinäres Team: Das Amt des Vizepräsidenten bekleidet ab sofort der Hals-Nasen-Ohrenarzt Professor Dr. med.  Dr. h. c. mult. Wolf Mann aus Mainz. Als Neupräsident wählten die Stimmberechtigten den Pränatalmediziner Privatdozent Dr. med. Kai-Sven Heling aus Berlin. Er wird in der nächsten Amtsperiode von 2016 bis 2018 das Präsidium übernehmen. Professor Dr. med. Peter Jecker, HNO-Arzt aus Bad Salzungen, wurde zum Sekretär, Pränatalmediziner Professor Dr. med. Peter Kozlowski aus Düsseldorf zum Schatzmeister ernannt. Als Beisitzer rückten zudem Gynäkologe Privatdozent Dr. med. Markus Hahn aus Tübingen und der Gefäßchirurg Dr. med. Siegfried Krishnabhakdi aus Herford in den engeren Vorstand der Fachgesellschaft auf. Alle Vorstandsmitglieder sind DEGUM Stufe III qualifiziert und als Kursleiter ihres jeweiligen Fachgebietes tätig. Der neue Vorstand hat seine Arbeit bereits aufgenommen.

Mit mehr als 9000 Mitgliedern gehört die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin zu den größten medizinisch-wissenschaftlichen Gesellschaften in Deutschland und zu den größten Ultraschallgesellschaften weltweit. Zur Fortbildung bietet die DEGUM Kurse für die verschiedenen Ultraschallanwendungen an.

Die DEGUM hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität der Ultraschalldiagnostik in den jeweiligen Facharzt- oder Schwerpunktausbildungen und in der klinischen Arbeit zu sichern. Gut ausgebildete Ultraschallanwender können zum Nachweis ihrer Qualifikation ein DEGUM-Zertifikat erwerben. Abhängig von der Qualifikation wird die Zertifizierung in drei Stufen erteilt. Damit möglichst viele Patienten von einer qualifizierten Ultraschalldiagnostik profitieren können, macht die DEGUM zertifizierte Ärztinnen und Ärzte auf ihrer Internetseite www.degum.de bekannt.

Download Pressemitteilung