Pressekonferenzen 2008

Pressekonferenz, 29. Oktober 2008

Thema: Genaueste Diagnostik bei geringem Risiko - Wie unterscheidet Kontrastultraschall zwischen „Gut und Böse“?

Termin: Mittwoch, den 29. Oktober 2008, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Pressemappe (PDF)

  • Kontrastmittelultraschall ermöglicht sichere Diagnosen - Unnötige Operationen vermeiden, Presseinfo
  • Kontrastultraschall bei immer mehr Krankheiten empfohlen, Presseinfo
  • Kontrastmittel sorgt für besseres Ultraschallbild - Leberkrebs sicher diagnostizieren, Presseinfo

Pressekonferenz, 3. Juli 2008

Thema: Schlaganfall und Erblindung vorbeugen: Gefäßerkrankungen durch Ultraschall erkennen und behandlen

Termin: Donnerstag, 3. Juli 2008, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Asklepios Klinik Wandsbek, Konferenzraum 40 (Hauptgebäude, EG)
Alphonsstraße 14, 22043 Hamburg

Pressemappe (PDF)

  • "Sehen, was blind macht" - Ultraschall ermöglicht frühzeitige Diagnose bei Riesenzellarteriitis, Presseinfo
  • Schlaganfallvorhersage mittels Ultraschall - Gefäßultraschall ebenso schonend wie aussagekräftig, Presseinfo

Pressekonferenz, 29. März 2008

Thema: 3D-/4D-Ultraschall bei Schwangeren bietet beeindruckende Bilder: Hochwertigste Frühdiagnostik oder "Babyfernsehen"?

Termin: Freitag, 29. Februar 2008, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Kommunikationszentrum am Krankenhaus Nordwest, Konferenzraum
Steinbacher Hohl 2–26, 60488 Frankfurt

Pressemappe (PDF)