Drucken

Mehrstufenkonzept Vaskulärer Ultraschall

Die Ultraschalldiagnostik ist ein Verfahren, dessen diagnostischer Ertrag in hohem Maße vom Ausbildungs- und Erfahrungsstand des Untersuchers abhängt. Sie kann daher nur unter kompetenter Aufsicht und Anleitung erlernt und bei regelmäßiger Anwendung und Fortbildung qualitativ hochwertig durchgeführt werden. Zu deren Sicherstellung hat der Arbeitskreis Vaskulärer Ultraschall (AVU) ein Mehrstufenkonzept für die Ausbildung und Qualitätssicherung in der vaskulären Ultraschalldiagnostik erstellt, das regelmäßig aktualisiert wird und Grundlage des Zertifizierungsverfahrens ist.

Der AVU zertifiziert drei Qualifikationsstufen für vaskuläre Ultraschalluntersucher. Diese Stufen beinhalten eine entsprechende Qualifizierung bei der vaskulären Ultraschallausbildung. Die Zertifizierung erfolgt getrennt für die vier Anwendungsbereiche des vaskulären Ultraschalls (extrakranielle hirnversorgende Gefäße, intrakranielle hirnversorgende Gefäße, Extremitätenarterien und -venen, Arterien und Venen des Abdomens). Der Zertifizierungsantrag ist schriftlich an die DEGUM-Geschäftsstelle unter Nachweis der Zertifizierungsvoraussetzungen zu stellen. Der Antragsteller erhält ein Zertifikat, in dem die Qualifikationsstufe, der Zertifizierungszeitraum, der/die zertifizierte(n) Anwendungsbereich(e) sowie die Qualifikation in Bezug auf die Ausbildungsfunktion aufgeführt sind. Die Zertifizierung erfolgt für die Dauer von sechs Jahren, eine Rezertifizierung ist möglich.  

Antragsformulare

Erstanträge 

Erstanträge für Antragsteller/innen in Weiterbildung

Rezertifizierungsanträge

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag erst bearbeitet wird, wenn die Bearbeitungsgebühr auf folgendem DEGUM-Konto eingegangen ist.
Postbank Stuttgart
IBAN:   DE55 6001 0070 0177 2227 07
BIC:     PBNKDEFF