Drucken

Arbeitskreis Interventioneller Ultraschall

Der Arbeitskreis Interventioneller Ultraschall versteht sich als Forum für interventionell tätige Ärztinnen und Ärzte aus allen Sektionen, die den Ultraschall als wichtiges Instrument in der minimal-invasiven Diagnostik und Therapie verstehen. Er engagiert sich für die technische und klinische Weiterentwicklung des diagnostischen und therapeutischen interventionellen Ultraschalls. Ein Schwerpunkt ist die Förderung der Aus- und Weiterbildung. Hierzu bieten Mitglieder des Arbeitskreises u. a. Kurse nach dem „Modul Interventionelle Sonografie“ der DEGUM an. Daneben sind die Initiierung und Planung gemeinsamer Studien, die Förderung nationaler und internationaler Kooperationen sowie die Formulierung und Verwirklichung spezieller Geräteanforderungen im engen Kontakt mit der Industrie Aspekte unserer Arbeit. Der Arbeitskreis bringt sich zudem bei der Erstellung von Standards, die die interventionelle Sonographie betreffen, ein.
Mitglieder im Arbeitskreis Interventioneller Ultraschall können Ärztinnen und Ärzte sein, die ordentliche Mitglieder in der DEGUM, der ÖGUM oder der SGUM sind. Stimmrecht und Amtsübernahme sind an die DEGUM-Mitgliedschaft gebunden.
Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer und im Kursportal der Ultraschall-Akademie der DEGUM über unsere Aktivitäten – ferner laden wir Sie herzlich zur aktiven Mitarbeit in dem Arbeitskreis ein.