Drucken

Arbeitskreis Fetale Echokardiografie

Die fetale Echokardiografie befasst sich mit der Ultraschall-Untersuchung des fetalen Herzens in der Schwangerschaft. Angeborene Herzfehler weisen nach wie vor eine hohe Morbidität und Mortalität auf und die vorgeburtliche Erkennung des Herzfehlers kann diese Komplikationen senken. Dabei bringt die enge Zusammenarbeit zwischen dem Pränatalmediziner und dem Kinderkardiologen bei der perinatalen Beratung der Eltern und in der Planung des Managements der Schwangerschaft viele Vorteile.

Aus diesem Grunde versteht sich der Arbeitskreis "Fetale Echokardiografie" als ein Interessentenkreis im Rahmen der DEGUM mit folgenden Zielen:

  • Verbesserung der pränatalen Diagnostik angeborener Herzfehlbildungen und -erkrankungen mittels „Fetaler Echokardiografie“

  • Intensivierung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Pränatalmedizinern und Kinderkardiologen

Wir betonen, dass eine Mitgliedschaft im Arbeitskreis an keinerlei sonografische Befähigungen gekoppelt ist und somit auf keinen Fall eine Aussage zu den sonografischen Fähigkeiten des Mitglieds darstellt.

Sitzungen des AK finden üblicherweise einmal jährlich anläßlich des Dreilländertreffens statt. Mitglieder werden regelmäßig über Tagungen und Fortbildungen mit dem Schwerpunkt "Fetale Echokardiografie" informiert.