Drucken

Arbeitskreis Allgemeinmedizin

Der Arbeitskreis Allgemeinmedizin versteht sich als Forum für sonografierende ÄrztInnen, die in der primärärztlichen Versorgung die Ultraschall-diagnostik als wichtiges Diagnoseverfahren in der Akut- und Basisversorgung anbieten.
Alle Mitglieder des Arbeitskreises Allgemeinmedizin sind auch Mitglieder der Sektion Innere Medizin.

Ein wichtiges Ziel ist die Sicherstellung einer qualifizierten Basisdiagnostik (Stufe I) entsprechend dem Drei-Stufenkonzept der Sektion Innere Medizin, die im primärärztlichen Dienst einen entsprechenden Standard in der Ultraschalldiagnostik besonders des Abdomens gewährleisten soll.

Wir setzen uns dafür ein, dass bereits in der studentischen Ausbildung an den Universitäten, im Allgemeinmedizinischen Blockpraktikum und den Pflichtfamulaturen, das Interesse an der sonografischen Diagnostik geweckt wird und im PJ Allgemeinmedizin Basiswissen des Ultraschalls zumindest in der Abdomensonografie vermittelt wird.

Darüberhinaus wird aber ebenso die qualifizierte Vermittlung von Basiskenntnissen der Weichteil-, Gelenk- und Gefäßsonografie angestrebt, um der Lotsenfunktion des primärversorgenden Arztes gerecht zu werden.

Dieses zum Beispiel durch fachgebietsbezogene Weiterbildungskurse für spezielle, häufig gesehene, primärmedizinische Fragestellungen aus Bereichen der angrenzenden Fächer Pädiatrie und Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Rheumatologie, Onkologie, Gynäkologie sowie Urologie.

Hierzu werden entsprechende Module in die Ausbildung in Kooperation mit den Fachkollegen angeboten.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist die Erlangung eines gerechten kassenärztlichen Honorierungssystems sowie die Möglichkeit einer direkten Zuweisung von Patienten in sonografische Referenzzentren.

Ein weiteres Ziel ist der Erfahrungsaustausch mit niedergelassenen Kollegen/-innen im Rahmen von Kongressen und Weiterbildungen.

Der Arbeitskreis bemüht sich im Rahmen der Versorgungsforschung um den wissenschaftlichen Austausch mit anderen wissenschaftlichen Fachgesellschaften wie der DEGAM.

Über den Punkt Mehrstufenkonzept & Zertifizierung (Leiste links) werden Sie mit dem Mehrstufenkonzept und den Antragsformularen der Sektion Innere Medizin verbunden. Statt der dort geforderten Facharzt-Urkunde für Innere Medizin können Sie als Allgemeinmediziner/in selbstverständlich Ihre Facharzt-Urkunde für Allgemeinmedizin einreichen.