Drucken

Wer führt Ultraschall-Untersuchungen durch?

Im Gegensatz zu angelsächsischen Ländern, in denen ausgebildete medizinische Assistenten, sogenannte „sonographers“, Ultraschalluntersuchungen vornehmen, wird die Sonografie in Deutschland in aller Regel von Ärzten durchgeführt. Dies ist etwas teurer, führt aber auch zu besseren Ergebnissen, da der behandelnde Arzt die Ultraschall-Informationen sofort für die Behandlung nutzen kann. Es gibt heute viele Spezialanwendungen der Sonografie, die Fachärzte jeweils in ihrem Gebiet einsetzen (siehe „Was kann alles mit Ultraschall untersucht werden?“).

Leider gibt es bei der Ultraschall-Ausbildung im Medizinstudium und in der Facharztweiterbildung noch keine einheitlichen Standards. Die DEGUM engagiert sich daher sehr für eine gute Ultraschall-Ausbildung und bietet an zahlreichen Orten qualifizierte Ausbildungskurse für Ärzte an. Erfahrene Ultrschallanwender können nach einer Prüfung und ab einer bestimmten Anzahl durchgeführter Untersuchungen ein DEGUM-Zertifikat erwerben. Ärzte, die in der Ultraschalldiagnostik und -ausbildung besonders qualifiziert sind, können die Anerkennung als Ausbilder oder Kursleiter erwerben.

zurück zur Übersicht

(KD)