DEGUM vertreten bei 12. Weltkongress WFUMB 2009 in Sydney

Sydney – imposante Kulisse für den 12. Weltkongress Ultraschall – WFUMB 2009

Neuruppin, den 11.09.09

Eine kleine DEGUM – Delegation folgte der Einladung zum 12. Weltkongress der WFUMB nach Sydney vom 30. August – 03. September 2009. Vor beeindruckender Kulisse des modernen Sydney fand in Darling Harbour der Kongress statt, an dem 2400 Teilnehmer aus insgesamt 70 Ländern registriert wurden. Beachtet wurde insbesondere eine starke Präsenz der asiatischen Länder, darunter auch viele Arbeitsgruppen aus China.

Beherrschende Themen: Kontrastmittel und neue Technologien wie z.B. Elastographie. Einhelliger Eindruck: Hochklassiges wissenschaftliches Niveau mit einer professionellen Organisation durch die australische Gastgebergesellschaft (ASUM).

DEGUM-Delegation (Lucas Greiner, Eberhard Merz u. Dieter Nürnberg) mit Vertretern der EFSUMB (David Evans, Christoph Dietrich, Norbert Gritzmann) beim 12. Weltkongress in Sydney

Die Europäer (EFSUMB) präsentierten sich insbesondere mit Norbert Gritzmann und Christoph Dietrich. Die EFSUMB übernimmt ja ab 2009 mit dem neuen WFUMB – Präsidenten Michel Claudon, Frankreich, auch den Vorsitz für die kommenden 2 Jahre. Altmeister Harald Lutz berichtete mit WHO-Mandat über Anstrengungen der Weltföderation zur Verbesserung der Ausbildung in Entwicklungsländern.

Eine hochinteressante Reise mit vielen Eindrücken, Kontakten und Ideen für kommende eigene Kongresse und Kooperationen, in der sich die DEGUM als größte Landesgesellschaft würdig präsentierte und Beachtung erfuhr. Interessant und wertvoll auch im Hinblick auf den nächsten Weltkongress in Wien 2011, der gemeinsam mit dem Dreiländertreffen und der Euroson stattfinden wird und hoffentlich ein mindestens ebenso grosses internationales Interesse findet. 

(DN)