DEGUM Stufe I

Aufgabe des Stufe I-Untersuchers ist die qualifizierte Untersuchung des Abdomens zur Erkennung von häufigen Krankheitsbildern. Der Untersucher ist Facharzt und in der Lage zu entscheiden, welche weiteren diagnostischen Schritte zur Abklärung eines Befundes erforderlich und geeignet sind. Er muss erkennen, in welchen Situationen eine Sonographie durch einen Stufe II- bzw. Stufe III-Untersucher in der Lage ist, andere bildgebende diagnostische Verfahren zu ersetzen.

Qualitätsanforderungen Stufe I

  • Mitgliedschaft in der DEGUM
  • Approbation
  • Aktive Ultraschalldiagnostik in Innerer Medizin über einen Zeitraum von mindestens 2 Jahren begleitend oder sechs Monate ständig
  • Mindestens 800 eigenverantwortlich durchgeführte Untersuchungen
  • Mindestens 400 eigene Untersuchungen pro Jahr
  • Aktueller Geräte- und Dokumentationsstandard
  • Antrag mit Bürgschaft durch einen Kursleiter oder einen Ausbilder aus der Sektion Innere Medizin.
  • Nachweis des erfolgreichen Besuchs des DEGUM-Kurssystems Abdomen (mind. Grund- und Aufbaukurs)

Weiterbildung/Rezertifizierung

  • Mindestens sind derzeit pro Jahr zehn CME-äquivalente Punkte durch sonographische Fortbildungsveranstaltungen (inkl. Dreiländertreffen, eigene Sonographie-Veranstaltungen o. ä. ) nachzuweisen.
  • Minimale Gerätequalifikation Stufe I
  • Mind. 400 eigenverantwortlich durchgeführte Untersuchungen / Jahr
  • Rezertifizierung nach sechs Jahren

Bisheriger "Tutor"

In Abstimmung mit den Sektionen Radiologie und Chirurgie fällt auch in der Inneren Medizin die bisher höhere Qualifikation des Tutors (4.000 Untersuchungen und Tätigkeit in der Weiterbildung) leider einem einheitlichen Stufenkonzept zum Opfer. Wegen der inhaltlichen Unterschiede werden die derzeit 88 anerkannten Tutoren motiviert, sich zur Stufe II zu qualifizieren. Tun sie das nicht, bleiben sie Tutoren.

Antrag auf Anerkennung Stufe I

Antrag bitte an die DEGUM-Geschäftsstelle, Ermekeilstraße 1, 53113 Bonn.